Gefahren durch Wildwechsel

In den frühen Morgen- und späten Abendstunden ereignen
sich die meisten Wildunfälle. Vor allem im Herbst, wo die Tage immer kürzer werden, steigt
die Gefahr des Zusammentreffens mit Wildtieren stark an. Zudem fällt die Hauptverkehrszeit genau in die Dämmerung oder Dunkelheit, wo viele Tiere besonders aktiv sind. Mit Wildwechsel muss vor allem in Waldgebieten, zwischen Feldern und Fluren gerechnet werden. Entsprechende Verkehrsschilder unbedingt ernst nehmen! Wer mit überhöhter Geschwindigkeit weiterbraust, spielt mit dem Leben von Mensch und Tier.

Wichtig: Tempo reduzieren und vorausschauend sowie mit permanenter Bremsbereitschaft durch diese Gebiete fahren. Unbedingt ausreichend Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug einhalten.

Weiterlesen ...

Sicherer Umgang mit Feuerwerk

Jedes neue Jahr wird mit einem imposanten Feuerwerk und lauten Böllern eingeläutet. Punkt Mitternacht schießen zahlreiche Raketen in den Nachthimmel. So schön ein Feuerwerk zum Jahreswechsel auch ist, unsachgemäßer Umgang damit fordert jedes Jahr zahlreiche Verletzte und Sachschäden. Silvester soll ein Tag der Freude und des Frohsinns sein. Er soll nicht durch Feuer zum Tag der Trauer und des Trübsinns werden. Die Sicherheit sollte immer im Vordergrund stehen, daher sollte man neben generellen Regeln auch zwingend die Hinweise des Herstellers beachten, da diese Hinweise auf den jeweiligen Feuerwerkskörper bezogen sind.

Weiterlesen ...

Brandgefahren in der Advent- und Weihnachtszeit

Was wäre Weihnachten ohne einen schönen Adventkranz, bei dem die Kerzen romantisch aufflackern? Doch man sollte immer einige Tipps beachten, damit das besinnliche Weihnachtsfest nicht in einem Flammeninferno endet. Unterschätzen Sie niemals die Gefahren von brennenden Kerzen und lassen Sie diese nie unbeaufsichtigt. Egal, ob am Adventkranz oder dem Christbaum, trockene Zweige sind immer eine große Gefahr. Es sollten in der Nähe keine Kerzen angezündet werden. Legen Sie keine Servietten oder sonstige leicht brennbare Untersätze unter die Kerzen oder Gestecke. Diese können sich sehr leicht entzünden. Die Kerzen sollten mit großem Sicherheitsabstand zu leicht brennbaren Materialen, wie etwa Vorhängen, Dekorationen und Ähnlichem aufgestellt werden. Kinder interessieren sich besonders für Feuer, daher sollten Sie auf die Aufbewahrung von Zündhölzern und Feuerzeugen achten. Lassen Sie Ihr Kind niemals mit brennenden Kerzen alleine, da eine Verbrennungsgefahr besteht. Christbäume, Weihnachtsgestecke oder Adventkränze mit Kerzen, sind die wohl größten Gefahrenquellen zu Weihnachten. Dadurch kommt es in der Weihnachtszeit vermehrt zu Wohnungsbränden.

Weiterlesen ...

Gefahren für Autofahrer im Herbst und Winter

Der Herbst und der nahende Winter bringen nicht nur bunte Blätter und weiße Pracht sondern auch Gefahren im Straßenverkehr. Erster Bodenfrost, Bodennebel, Laubfall, Wildwechsel, Stürme und eine tiefstehende Sonne. Im Spätherbst und frühen Winter kommen weitere Gefahren wie Schneefall und gefrierender Regen hinzu.

Weiterlesen ...